34. Wurzer Sommerkonzerte 2021

7. August bis 04. September 2021
im Historischen Pfarrhof - in Wurz - in der Oberpfalz

Programm 2017

„Jubiläumsgala 30: Festlich, höfisch, heiter “

Samstag,  22.07.2017
19 :00 Uhr
BRASS BAND BERLIN
JUBILÄUMSFEIER in der O’Schnitt-Halle Wurz

„Classic goes Swing and Comedy“
zum Programm
Wem Klassik oft zu ernst und Comedy zu banal ist, der ist bei der BRASS BAND BERLIN genau richtig! Was macht Wagner im Dixieland? Wie klingt eine Hommage an eine Schreibmaschine? Und wer ist eigentlich die „Zucker-Lilly“? Eine ganze Reihe von Kuriositäten verspricht „Classic GOES Swing & Comedy“. Die elf Musiker um Perkussionist und Bandleader Thomas Hoffmann, die sonst ihren Dienst in verschiedenen Berliner Orchestern versehen, kombinieren leichte Klassik mit Jazz, Schlager, Musicalmelodien, Evergreens und Blödeleien. Vor ihren gewitzten Parodien ist kein Komponist sicher. Bizets „Carmen“ trifft auf Ravels „Bolero“, die Beatles auf Mancinis „Pink Panther“ und George Gershwin auf Glenn Millers „In the Mood“. „Diese Musik muss man sehen“, sagen die, die Brass Band Berlin gehört haben.
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  23.07.2017
16 :00 Uhr
Prager Blechbläser Ensemble, Prag
Eröffnungskonzert

„30 x 30: 30 musikalische Überraschungen
zum 30. Jubiläum aus dem Hut gezaubert“
zum Programm
František Bílek, Trompete
Arnold Kinkal, Trompete
Jiří Lisý, Horn
Jan Votava, Tenorposaune
Karel Kučera, Bassposaune
Mit einer festlichen Fanfare (Weltpremiere) und „30 musikalischen Überraschungen zum 30. Jubiläum, aus dem Hut gezaubert“, entbietet das Prager Blechbläser Ensemble den Wurzer Sommerkonzerten seine Reverenz.
Bühne frei für František Bílek und Arnold Kinkal, Trompete, Jirí Lisý, Horn, Jan Votava, Tenorposaune und Karel Kucera, Bassposaune. Seit ihrem Gründungsjahr 1979 gewannen die Musiker Auszeichnungen und Preise bei internationalen Wettbewerben. Seither gastieren sie in aller Welt und repräsentieren die Tschechische Republik, auch auf der Weltausstellung „EXPO 2005“ in Japan. In der Oberpfalz haben die Prager Blechbläser schon mehrfach für Publikumsrekorde gesorgt. Erleben Sie die sympathischen Vollblutmusiker im Garten des Historischen Pfarrhofs in Wurz mit ihrem Programm „30 x 30“.
weitere Informationen
zurück
Samstag,  29.07.2017
18 :00 Uhr
Diogenes Quartett
Beethoven, Janáček, Mendelssohn
zum Programm
Stefan Kirpal, Violine
Gundula Kirpal, Violine
Alba González i Becerra, Viola
Stephen Ristau, Violoncello
„Es muss ein Glücksfall gewesen sein, der diese vier jungen Musiker zu einem Ensemble zusammengeführt hat.“ (Süddt. Ztg)
Wir dürfen uns auf ein geniales junges Ensemble freuen, das in seinem Spiel Klarheit, Geschmack, technische Präzision, musikalischen Weitblick und intelligente, tief empfundene Musikalität vereint. Stefan Kirpal und Gundula Kirpal, Violine, Alba González i Becerra, Viola, und Stephen Ristau, Violoncello, geben der Musik Raum und spielen Streichquartette von Beethoven, Janá?ek und Mendelssohn Bartholdy mit einer bezaubernden Grazie voller Spannung und Dynamik. Das vielseitige Ensemble tourt international, spielt Werkstattkonzerte für Kinder und ist offen für „Cross-Over-Projekte“. Die erlesenen Interpretationen des Diogenes Quartetts werden das Wurzer Publikum begeistern
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  30.07.2017
16 :00 Uhr
Ensemble Exprompt, Petrosawodsk/Russland
„Glocken und Glöckchen“
zum Programm
Olga Kleshchenko, Domra
Aleksei Kleshchenko, Balalaika
Nikolai Istomin, Bajan
Evgenii Tarasenko,
Kontrabass-Balalaika
„Glocken und Glöckchen“ – Das Programm des Ensembles Exprompt aus dem russischen Karelien begeistert Jung und Alt. Die vier Musiker zaubern auf ihren Instrumenten ein facettenreiches Programm: Von der Tradition russischer und jiddischer Volksmusik spannen sie einen Bogen über Zigeunerweisen bis zu eigenen Bearbeitungen von Tänzen Tschaikowskys und Schnittkes. Exprompt wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ersten Preis der italienischen “Citta di Castelfidardo“. Genießen Sie das feinsinnige Ensemblespiel von Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Nikolai Istomin (Bajan) und Evgeni Tarasenko (Kontrabass-Balalaika) und lassen Sie sich mitnehmen auf eine außergewöhnliche musikalische Reise zwischen Melancholie und mitreißender Lebensfreude.
weitere Informationen
zurück
Samstag,  05.08.2017
18 :00 Uhr
Schola Gregoriana Pragensis
„Reformationsprogramm“: Vater Unser im Himmelreich
zum Programm
Hasan El-Dunia, Ondřej Maňour,
Martin Prokeš, Stanislav Předota,
Michal Medek, Marek Šulc,
Tomáš Lajtkep, Michal Mačuha,
David Eben
Schola Gregoriana Pragensis sind die besten Interpreten des gregorianischen Chorals in Europa. Die acht Sänger und der künstlerische Leiter David Eben versetzen mit klaren Stimmen ihr Publikum in meditative Trance. Die archaischen Melodien und freischwebenden Rhythmen der uralten Gesänge hypnotisieren die Zuhörer geradezu. Ohne ins Mystische abzuheben, wird dem Publikum eine Stunde innerer Ruhe geschenkt. Gewidmet ist das Konzert dem Beginn der Reformation mit dem Anschlag der 95 Thesen vor 500 Jahren. Martin Luther äußerte „Die Musika ist eine Gabe und Geschenk Gottes; so vertreibt sie auch den Teufel und machet die Leut fröhlich.“ Welchen schöneren und passenderen Ort als den historischen Pfarrhof in Wurz gibt es, um die göttlichen Stimmen von Schola Gregoriana Pragensis zu erleben?
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  06.08.2017
16 :00 Uhr
Damenblechbläserquintett Brassessoires, Österreich
Choreographie: Christina Hodanek

„Dunkelblond“ –
mit kessem Schnitt, schickem Outfit und heißen Lippen
zum Programm
Christina Schauer – Tuba
Isabella Hauser –
Trompete/Kornett
Hedwig-Martha Emmerich –
Trompete/Flügelhorn
Katharina Obereder – Posaune
Franziska Lehner – Horn
Die Brassessoires-Damen laden ein in die unendlichen Weiten zwischen wasserstoffblond und brünett. In musikalischem Gewand und auf unterhaltsame Weise hören Sie Bekanntes mit kessem Schnitt, Bewährtes in deftiger Sauce, neu Entdecktes in schickem Outfit. Die Palette des Blechbläserquintetts ist 5-damensional: Polka trifft auf Chanson trifft auf Pop trifft auf Film- und Opernmelodien. Im Programm „Dunkelblond“ in der Choreographie von Christina Hodanek ist der Grat zwischen gefährlich „weiblechen“ Waffen schmal und die Lippen heiß. Dunkelblond färbt man nicht, man ist es. Die Presse verteilt beachtliche Blech-Lorbeeren für den verführerischen musikalischen Shake, die Frauenpower und für ganz viel weiblichen Charme. Naturtrüb und ein bisschen herb, vollmundig, knackig und g’schmackig.
weitere Informationen
zurück
Freitag,  11.08.2017
20 :00 Uhr
Tangoabend mit Ensemble Opera Tango
Piazzolla, Cosentino, Caballero
zum Programm
Maddalena Murari,
Klavier
Mirko Satto,
Bandoneon
Matteo Mignolli, Flöte
Claudio Gasparoni,
Kontrabass
Konzert und Tango zum Mittanzen – dazu laden Sie das venezianische Ensemble Opera Tango und das argentinische Tangopaar Chiara Angelica und Guillermo Berzins ein. Sie bringen die Geschichte und den Geist des südamerikanischen Tangos nach Wurz.
Bei Mirko Sattos Bandoneon und den Flötenklängen Matteo Mignollis zusammen mit dem rhythmisch-harmonischen Klavierspiel von Maddalena Murari und dem drängenden, perkussiven Kontrabass Claudio Gasparonis entsteht eine perfekte Synthese aus Virtuosität und Leidenschaft. „Erinnerungen an längst vergangene Zeiten, an verrauchte Lokale und vom Tango besessene Tänzer werden wach“ - das Publikum selbst ist mittendrin. Konzert und Ball – ein Highlight der Wurzer Sommerkonzerte! Lassen Sie sich in einer lauen Sommernacht in die Welt des Tangos entführen.
zurück
Samstag,  12.08.2017
18 :00 Uhr
I Musici della Serenissima, Venezia, con costumi del ‘700:
„Galanterie musicali sul’acqua“.

Vivaldi, Marcello, Pergolesi, Cimarosa, Rossini: Duetto dei Gatti
zum Programm
Stefano Casaccia, flauto dolce
Marianna Prizzon, soprano
Claudio Gasparoni, viola da gamba
Nicola Lamon, clavicembalo
Genießen Sie an einem lauen Sommerabend „Galanterie Musicali Sull‘Acqua“ mit Opernarien, Sonaten und Gesängen der venezianischen Gondoliere. Lassen Sie sich verführen und mitnehmen auf eine Reise in vergangene Zeiten. Den romantischen Wurzer Pfarrhof in Kerzenschein getaucht, treten die Musiker in historischen Kostümen auf. Mit Gesang und auf Flöten, Viola da gamba und Cembalo bringen I Musici della Serenissima die Musik der Renaissance und des 19. Jahrhunderts aus „La Serenissima“, dem heiteren, strahlenden Venedig, in den historischen Pfarrhof nach Wurz. Im Gepäck haben sie klangprächtig galante Werke von Vivaldi, Marcello, Pergolesi, Cimarosa und Rossini, den beliebtesten und meistgespielten Komponisten ihrer Zeit. Ein Highlight für das 30. Jubiläum der Wurzer Sommerkonzerte.

zurück
Sonntag,  13.08.2017
16 :00 Uhr
Goldberg Ensemble Berlin
Zum 250. Todestag von G. P. Telemann:

Cembalo-Phantasien für Flöte, Klarinette, Viola und Violoncello
zum Programm
Ulrich Roloff: Flöte
Matthias Höfele: Klarinette
Kim Esther Roloff: Viola
Johannes Mirow: Violoncello
Zum 250. Todestag Georg Philipp Telemanns und zum 30. Jubiläum der Wurzer Sommerkonzerte hat das Goldberg Ensemble Bearbeitungen aus Telemanns Cembalo-Fantasien im Gepäck. Bei den Wurzer Sommerkonzerten hat das Goldberg Ensemble bereits mit den von dem Flötisten Ulrich Roloff für diese Besetzung bearbeiteten Bachschen Goldberg-Variationen sein Publikum begeistert. Vier exzellente Musiker aus renommierten Berliner Orchestern haben sich für dieses Ensemble zusammengefunden: der Flötist Ulrich Roloff, Matthias Höfele: Soloklarinettist Deutsche Oper, Kim Roloff: Solobratschistin Deutsches Kammerorchester Berlin und Johannes Mirow: stellvertretender Solocellist Deutsche Oper. Lassen Sie sich an diesem Sommernachmittag von den geblasenen und gestrichenen Klängen des Goldberg Ensembles verzaubern
weitere Informationen
zurück
Samstag,  19.08.2017
18 :00 Uhr
casalQuartett, Schweiz
Mozart, Schubert, Schumann, G. Gershwin
zum Programm
Felix Froschhammer, Violine
Rachel Späth, Violine
Markus Fleck, Viola
Andreas Fleck, Violoncello
Die mehrfachen Echo-Preisträger aus der Schweiz Felix Froschhammer und Rachel Späth, Violine, Markus Fleck, Viola, Andreas Fleck, Violoncello, eines der renommiertesten Streichquartette, sind mit über 1.500 Konzerten durch die Welt getourt. Ihre vitale Bühnenpräsenz, ihre ausgelotete Klangkultur und ihr facettenreich gestaltetes Spiel werden mit ihrem Programm das Publikum der 30. Wurzer Sommerkonzerte wieder in ihren Bann schlagen. Durch die intensive Beschäftigung mit dem idealen historischen Instrumentarium des Tiroler Geigenbauers Jacobus Stainer hat sich das casalQuartett nicht nur eine internationale Fangemeinde erspielt, sondern auch einen einzigartigen Quartettklang und -stil entwickelt, der ein neues Licht auf die Blütezeit des Streichquartetts wirft. Weltklasse eben.
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  20.08.2017
16 :00 Uhr
Passo Avanti
(Violine, Klarinette, Gitarre und Violoncello)

„Finest Blend“: „Feinste Mischung“
aus Klassik, Jazz, Gypsy, Klezmer.
zum Programm
Mario Korunic – Violine
Alexander von Hagke –
Klarinette, Bassklarinette,
Flöte und Piccolo
Vlado Grizelj – Gitarre
Eugen Bazijan – Cello
„Bach hätte seine Freude an Passo Avanti gehabt“, heißt es auf BR Klassik. Mit unbändiger Spielfreude und Virtuosität haucht Passo Avanti altgedienten Klassikern neues Leben ein, übersetzt bekannte Werke in mitreißend swingende Klangsprachen und formt sie neu, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen. Durch die spritzigen Eigenarrangements werden die Stücke wieder so aufregend, wie sie es zu ihrer Entstehungszeit waren. „Finest Blend“ lässt Haydn, Mozart, Verdi, Pachelbel und Johann Strauß in neuem Glanz erstrahlen. Wenn Julia Bassler, Alexander von Hagke, Vlado Grizelj, Eugen Bazijan zu ihren Instrumenten greifen, entsteht ein reger Dialog zwischen den einzelnen Stimmen, der wunderbare neue Nuancen aus den Originalen herauskitzelt. Ein echter Hörgenuss – „Finest Blend“ eben.
weitere Informationen
zurück
Samstag,  26.08.2017
18 :00 Uhr
Chursächsische Streichersolisten
Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

„Eine kleine Nachtmusik“
zum Programm
Peter Kostadinov, Violine
Stefan Büchner, Violine
Eckhard Kießling, Viola
Georg Stahl, Violoncello
Bohumil Polivka, Kontrabass
Die Chursächsischen Streichersolisten spielen in prachtvollen historischen Kostümen ein Serenadenkonzert mit musikalischen Perlen aus der Klassik. Im Kerzenschein des Marstalls im Wurzer Pfarrhof erklingen neben der weltberühmten „Kleinen Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart die virtuose „Don Quichotte Suite“ von Georg Philipp Telemann, die sehnsüchtige „Toselli-Serenade“ und der mitreißende Zigeunerchor aus Verdis „Der Troubadour“. Abgerundet wird dieser unterhaltsam-romantische Abend mit der verträumten „Melodia en la Menor“ des berühmten Astor Piazzolla sowie der Abendkomposition „La musica notturna di Madrid“, eine Nachtmusik von Luigi Boccherini zum Dahinschmelzen. Lassen Sie sich von der Spielfreude und den mitreißenden Interpretationen der exzellenten Musiker mitreißen.
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  27.08.2017
16 :00 Uhr
Zemlinsky Quartett, Prag
Mysliveček, Suk, Dvořák
zum Programm
František Souček, Violine
Petr Střížek, Violine
Petr Holman, Viola
Vladimír Fortin, Violoncello
Gepflegte Streichkultur und ihre sensible Musikalität bringt das vielfach ausgezeichnete Zemlinsky Streichquartett aus Prag auf die Bühne der 30. Wurzer Sommerkonzerte. Mit einem romantischen Programm und Werken von Josef Suk, Antonín Dvo?ák und Leoš Janá?ek nehmen die Musiker des Zemlinsky Quartetts František Sou?ek und Petr St?ížek, Violine, Petr Holman, Viola, Vladimír Fortin, Violoncello, ihr Publikum auf eine Reise in die musikalische Welt unseres Nachbarlandes Tschechien. Dabei stellen die Musiker die spannende musikalische Frage: Ist Antonín Dvo?áks „Amerikanisches Streichquartett“ wirklich so amerikanisch? Weltweit begeistert das Zemlinsky Streichquartett, helfen Sie mit diese Frage zu beantworten und lassen Sie sich zu aktivem Zuhören einladen.

weitere Informationen
zurück
Samstag,  02.09.2017
18 :00 Uhr
Jana Bousková, Harfe, u. Miroslav Vilimec, Violine, aus Prag
Mozart, Spohr, Dvorák, Vilimec, Milstein, Renie, Saint-Saens
zum Programm
Jana Boušková wird gefeiert als das Jahrhunderttalent, Rostropowitsch engagierte sie nach einmaligem Hören persönlich. Erleben Sie ein Konzert der Extraklasse: Jana Boušková und der Geiger Miroslav Vilimec glänzen mit Sonaten von Mozart und Spohr, mit Dvo?ák und einer Fantasie von Saint-Saëns. Als Solisten sind Miroslav Vilimec mit der „Paganiniana“, der virtuosen Bearbeitung eines Themas von Paganini durch den berühmten Geiger Nathan Milstein, zu hören und Jana Boušková mit der Ballade fantastique der französischen Harfenistin und Komponistin Henriette Renié. Jana Boušková ist die einzige Soloharfenistin, die höchste Auszeichnungen in aller Welt erhalten hat – die Goldmedaille der International Harp Competition in den USA und den zweiten Preis des International Harp Contest in Israel
weitere Informationen
zurück
Sonntag,  03.09.2017
18 :00 Uhr
Miroslava Časarová - Soprano, Pavel Sochůrek – Violine, Marie Šestáková - Orgel
Kirchenkonzert

Gounod, Mascagni, Zach, Vivaldi, Verdi, Händel u.a.m.
zum Programm
Zum Abschluss der 30. Wurzer Sommerkonzerte bedankt sich Rita Kielhorn mit einem Kirchenkonzert

Freier Eintritt!
zurück

Veranstaltungsort:
Dr. Rita Kielhorn, Historischer Pfarrhof Wurz, Kirchplatz 1, 92715 Wurz/Püchersreuth,
am 22. Juli O’Schnitt-Halle, Wurz
Informationen:
www.wurzer-sommerkonzerte.de, Tel.: 0 30/ 8 73 84 81 oder 0 96 02/ 7178,
E-mail: kielhorn@wurzer-sommerkonzerte.de
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, LK Neustadt a. d. Waldnaab, Stadtplatz 34, 92660 Neustadt/WN., Tel. 09602/791050, tourismus@neustadt.de,
Maria Enslein, Tel. 0 96 02/ 70 20, maria-enslein@gmx.de

Veranstaltungsprogramme und Kartenvermittlung:

Karten bequem online im Internet bestellen:

zur Kartenbestellung

Der Neue Tag, Weigelstr. 16, 92637 Weiden, Tel. 0961 / 85 550

Kasse (1 h vor Konzertbeginn), Tel.: 0 96 02/ 71 78, zu 20,- €, erm. 10,- € ,
am 22. Juli 25,- €, erm. 15,- €

 

nach oben